• Savoyen-Galibier

    Französische Südalpen vom 30. Juni bis 6. Juli 2018

    Zur Buchung

Leistungen der Rennradreise Savoyen-Galibier

Französische Südalpen

Die Regionen unserer Rennradreise

Die Rennradreise durch die Französischen Südalpen führt uns durch die Departements Savoyen und Hautes-Alpes sowie auf kurzen Stücken auch durch die italienische Provinz Turin. Ausgangspunkt unserer Tour ist St Jean de Marienne im Tal der Arc, inmitten der Westalpen. Hier beginnen die Anstiege zu einigen der bekanntesten französischen Alpenpässe. Unser zweiter Standort Briançon hat sich als Etappenort der Tour de France einen Namen gemacht, direkt am Fuß des südlichsten Viertausenders der Alpen, der Barre des Écrins. Kurz durchfahren wir auch die Provinz Turin und können dort das Dolce Vita Italiens genießen.

7 geführte Touren

Von den zwei Standorten St Jean de Maurienne und Briançon aus stehen uns sieben Touren über einige der bekanntesten französischen Alpenpässe bevor. Der Col de la Croix de Fer, der Col du Glandon und der Col de la Madeleine beginnen gleich in der Nähe unseres ersten Standortes und auf dem Weg nach Briançon nehmen wir den Col du Galibier über den Col du Télégraphe unter die Räder. Von Briancon aus darf natürlich der Col de l’Izoard nicht fehlen, aber auch unbekanntere Anstiege, wie der Col d’Échelle und der Col de Granon haben ihre Reize. Als Option bietet sich auch eine Tour nach Alpe d’Huez an. Zurück in die Maurienne fahren wir über den Col de Mont Cenis.

6 Übernachtungen in St Jean de Maurienne und Briançon

In St Jean de Maurienne nächtigen wir mitten im Ort in einem 3-Sterne Hotel. Das Abendessen nehmen wir in einem nahegelegenen Restaurant ein. Auch in Briançon liegt unser 3-Sterne Hotel zentral, jedoch deutlich unterhalb der bekannten Festung. Hier essen wir direkt im Hotel.
Optional kann nach der letzten Tour noch eine Nacht in St Jean de Maurienne hinzugebucht werden.

  • Vallée de la Clarée

    Stilles Seitental

  • Col du Galibier

    Dach der Tour

  • Col du Galibier

    Die letzten Kehren

  • Col du Télégraphe

    Fort hoch über der Maurienne

  • Briançon

    Malerische Altstadt

  • Col du Lautaret

    Ausblick zur Meije

  • Col d'Izoard

    Durch die Casse Déserte

  • Col de Granon

    Einsam hoch über Briançon

Unser Reise Team – Savoyen-Galibier

Mehr als nur Guides

Guide Roli

Roli

Organisator und Leiter

Guide Roli

Roli

Organisator und Leiter

Über mich

Bergaffiner Österreicher. Geboren und wohnhaft in Oberösterreich. Am Wochenende lieber zu Fuß, auf den (Touren-)Skiern oder auf dem Rad in den Bergen als sonst wo. Über die Bergtouren zum Rennrad gekommen, um auch einmal die Großglockner Hochalpenstraße zu erradeln.
2009 habe ich gemeinsam mit Xandi die erste Tauernrundfahrt organisiert, danach weitere Rennradreisen organisiert und geleitet. Anfang 2016 dann Gründung von stessaonda mit der Rennrad-Reisen-Sparte cycling-adventures.

Meine bevorzugte Reviere

Am liebsten in den hohen Bergen, aber mit wenig Verkehr. Daher oft auch in der Vor- und Nachsaison unterwegs. Sehr gerne aber auch im heimatlichen Mühlviertel.

Mein Material

Spezzotto SR8, Baujahr 2015, Campagnolo Record und Campagnolo Bora One

Canyon Ulitmate CF, Baujahr 2012, Campagnolo Chorus und Campagnolo Zonda

Als Guide auf Rennradreisen in

Reto

Guide

Reto

Guide

Über mich

Schweizer Bergliebhaber - Sportler - Denker - Gourmet. Viele Jahre habe ich leistungsmässig Sportklettern betrieben. Das Rennradfahren hingegen ist erst mit 30 hinzugekommen, als verletzungsbedingt das Klettern eine Weile ausgefallen ist. Meinen aktuellen Wohnort Luzern habe ich wegen der Nähe zu den Alpen gewählt. Mit 182 cm bin ich eigentlich kein Bergfloh, fühle mich aber trotzdem am wohlsten bei 11% Steigung. Als Mathematiker bin ich seit vielen Jahren in der IT tätig und geniesse den Ausgleich, den mir der Sport bietet. Gerne bin ich kreativ tätig, sei es im Beruf, im Kunstschach, als Hobbykoch oder auch als Organisator von Rennradreisen.

Meine bevorzugten Reviere

Überall da, wo es einsame Berge gibt. In der Schweiz weiche ich zumindest am Wochenende aus verkehrstechnischen Gründen häufig auf schöne Sackgassen aus, da dort Einsamkeit und Naturerlebnis noch genossen werden können. Ausserhalb der Schweiz wären insbesondere Korsika, die Gegend um Briançon, die Dolomiten und die Côte d'Azur als Lieblingsgebiete zu erwähnen.

Mein Material

Cannondale SuperSix Evo, SRAM Red kompakt

Als Guide auf Rennradreisen in

Angebot – Savoyen-Galibier

Preise und Zimmer

Mindestteilnehmerzahl: 8 Personen

Bett im Doppelzimmer

7 Touren, 6 Übernachtungen

€ 990,00

  • 1 Bett im Doppelzimmer (Zufallspartner)
  • Halbpension mit reichhaltigem Frühstücksbuffet
  • 7 geführte Touren in 3 Gruppen, GPS Tracks & Roadbooks
  • Gepäcktransport
  • abgeschlossener Radraum in den Hotels
  • Anreise individuell

Einzelzimmer

7 Touren, 6 Übernachtungen

€ 1.190,00

  • 1 Bett im Einzelzimmer
  • Halbpension mit reichhaltigem Frühstücksbuffet
  • 7 geführte Touren in 3 Gruppen, GPS Tracks & Roadbooks
  • Gepäcktransport
  • abgeschlossener Radraum in den Hotels
  • Anreise individuell

Doppelzimmer (2 Personen)

7 Touren, 6 Übernachtungen

€ 1.980,00

  • 2 Betten im Doppelzimmer
  • Halbpension mit reichhaltigem Frühstücksbuffet
  • 7 geführte Touren in 3 Gruppen, GPS Tracks & Roadbooks
  • Gepäcktransport
  • abgeschlossener Radraum in den Hotels
  • Anreise individuell

Anreise nach St Jean de Maurienne

Die Anreise geschieht individuell

Auto

St Jean de Maurienne liegt im Departement Savoyen in Frankreich, direkt an der A43. Von Deutschland aus ist eine Anreise über Genf meist am schnellsten. Aus Österreich führt der schnellste Weg durch Italien, vorbei an Mailand und Turin und durch den Frejus-Tunnel.
Im Sinne einer möglichst ökonomischen und ökologischen Anreise vermitteln wir Fahrgemeinschaften zwischen den Teilnehmern.

Flugzeug

Die nächstgelegenen größeren Flughäfen sind rund 150 km von St Jean de Maurienne entfernt in Lyon, Genf (Schweiz) und Turin (Italien).

Flughafen Lyon
Flughafen Turin
Flughafen Genf

Zug

St Jean de Maurienne liegt an der Zuglinie Paris-Lyon-Turin-Mailand und ist dementsprechend gut mit Fernzügen erreichbar.

Fragen zu Savoyen-Galibier

Nimm Kontakt zu uns auf

Entdecke weitere Reisen

Noch mehr Reise-Angebote von Cycling Adventures

Pässewoche in Südtirol

30.06.2018 – 07.07.2018

Sprache, Gastronomie, Architektur, Natur – einzigartige alpine Vielfalt.
Diese erleben wir auf unserer einwöchigen Rennradreise mit den drei Etappenorten Brixen, Cavalese und Bozen. Mit dabei sind Dolomitenklassiker und Geheimtipps unserer geballten Lokalkompetenz, nicht umsonst befindet sich unser Firmensitz in Brixen. Der Wechsel aus Rundtouren und Überführungsetappen ermöglicht sportlich und landschaftlich ein breites Spektrum.
Wann warst du das letzte Mal im unvergleichlichen Südtirol?

Rennradreise – Côte d’Azur

17.03.2018 – 24.03.2018 und 21.04.2018 – 28.04.2018

Standort unserer einwöchigen Rennradreise ist Vence, unweit von Nizza in Frankreich gelegen. Klimatisch begünstigt und spärliche bewachsen bekommt man bei Rennradtouren an der Côte d’Azur freie Aussicht und viel Frühlingssonne auf der Haut. Die Küstenzone bietet Blicke aufs Meer und ein dichtes Strassennetz für den Einstieg in die Rennrad-Saison, das Hinterland einsame Traumpässe auf besten Strassen in die Provence-Alpes.
Côte d’ Azur – Deine Motivation fürs Rennrad Wintertraining!

Alltagsflucht – Jura

31.05.2018 – 03.06.2018

Spärlich besiedelt und wenig bekannt, fasziniert der französische Jura den Rennradfahrer mit vielen Gesichtern und einer wilden Romantik. Die tief in das Kalksteingebirge eingegrabenen Flüsse bieten ein endloses Auf und Ab mit intensivem Naturerlebnis. In diesem Strassengewirr sollte man einen ortskundigen Rennrad Guide haben um wieder zur Auberge zu finden. An unserem neuen Standort Goumois, direkt auf der Grenze Schweiz-Frankreich gelegen, erleben wir in 4 Tagen die Kultur beider Länder, das spektakuläre Doubs-Tal und hochstehende Gastronomie.

Alltagsflucht – Vogesen

10.05.2018 – 13.05.2018

Die Vogesen – Geschichtsträchtige Pässe und Traumaussichten von der Route des Crêtes. In unserer Reiseregion, den Südvogesen, werden die kahlen Gipfel “Ballon” genannt. In den vier Tagen unserer Rennradreise werden wir viele dieser Höhen, welche zum Teil über 1400 Meter hoch sind befahren. Ein Höhepunkt wird dabei die Befahrung der bekannten Kammstraße Route des Crêtes, mit ihren traumhaften Ausblicken, sein. Es erwarten uns Rennradtouren über mehrere Pässe mit abwechslungsreicher Landschaft.

Unsere Partner